Die Grundstellung ist eine der wichtigsten Übungen in der klassischen Unterordnung. Folge den Schritt-für-Schritt Anweisungen auf dieser Seite und Dein Hund lernt diese Übung im Handumdrehen.
[Links zu Teil 1 – 2 – 3 – 4]

Der konfliktfreie Weg zur “Grundstellung” – Teil 2 von 4

Hörzeichen in Englisch:
“—“
Hörzeichen in Deutsch:
“—“

 

Teil 2 von 4: Die Grundstellung finden 

Dein Hund hat nun gelernt zu Dir hochzusehen, wenn er neben Dir in der Grundstellung sitzt. Jetzt gehen wir einen Schritt weiter und zeigen ihm wie er sich selbständig in die Grundstellung begibt.

Wir fangen ganz einfach an:

Schritt 1

Hole Dir ein paar geeignete Leckerli, gegebenenfalls einen Klicker und ein Spielzeug. Bei dieser Übung ist eine Trainingsweste oder eine kleine Tasche die man am Gürtel befestigen kann ein oft sehr hilfreicher Aufbewahrungsort für Leckerli.

 

Schritt 2

Vergewissere Dich, dass sich Dein Hund ausschließlich auf Dich konzentrieren kann und vermeide jegliche Art von Störungen.

 

Schritt 3

Bringe Deinen Hund in die “Sitz” Position und lobe ihn dafür.

 

Schritt 4

Stelle Dich ein paar Schritte (etwa 1-2m) vor Deinen Hund. Dein Rücken sollte dabei von ihm abgewandt sein, so dass ihr beide in die selbe Richtung seht. Idealerweise sitzt Dein Hund leicht zu Deiner linken Seite.

 

Schritt 5

Hole mit Deiner linken Hand ein Leckerli aus Deiner Tasche.

 

Schritt 6

Halte das Leckerli in Deiner linken Hand und drehe Deinen Oberkörper nach links. Strecke dabei Deinen linken Arm zu Deinem Hund und halte das Leckerli vor seine Nase. Du kannst dabei mit dem linken Bein gern einen Schritt zurückgehen um besser zu stehen.

 

Schritt 7

Animiere Deinen Hund Deiner Hand zu folgen (“komm” oder Schnalzen). Sobald er aufsteht und sich auf das Leckerli zu bewegt, schließe Deine Hand und drehe dich langsam zurück in die aufrechte Position. Ziehe Deine Hand in einer gleichmäßigen Bewegung zurück, und halte dabei Deinen Arm anfangs gerade nach hinten gestreckt. Das Leckerli sollte dabei im Idealfall genau vor der Nase Deines Hundes bleiben. Es ist sogar wünschenswert, wenn dieser dabei seine Nase gegen Deine Hand drückt, um an das Leckerli zu kommen. Wir wollen das er unserer Bewegung genau folgt.

 

Schritt 8

Wenn Du Dich wieder in der aufrechten Position befindest (mit beiden Beinen geschlossen nebeneinander), ziehe Deine Hand mit der daran “klebenden ” Hundenase nach oben weg, sobald der Kopf Deines Hundes parallel zu Deinem linken Bein ist. Wir wollen, dass er dem Leckerli aufmerksam folgt und sich neben Dir in die Sitzposition begibt. Wenn er sich nicht selbstständig hinsetzt, gebe ihm zur Erinnerung das “Sitz” Hörzeichen.

 

Schritt 9

Nachdem Dein Hund neben Dir sitzt, belohne ihn mit dem Leckerli – aber erst, wenn er korrekt sitzt UND zu Dir hochsieht.

 

Schritt 10

Lasse Deinen Hund in dieser Position sitzen und wiederhole die Übung ab Schritt 4 noch ein paar mal. Beende danach Dein Training mit Spielzeit.

Hinweis: Der Abstand von etwa 1-2 Metern klappt gut bei größeren Rassen wie z.B. dem Labrador oder Schäferhund. Wenn Du einen kleineren Hund hast, verkleinere auch den Abstand entsprechend. Dein Hund sollte während der Übung immer dicht am Leckerli bleiben.

Es gibt verschiedene Wege um einem Hund die Grundstellung beizubringen. Einige Trainer fangen mit dem “Locken” an während andere (wie ich selbst) erst an dem konzentrierten Hochschauen arbeite. Es gibt auch Trainer die exklusiv die Technik des “Gestaltens” (Shaping) als ihre primäre Methode benutzen. Dabei sucht sich der Hund die Grundstellungsposition selbst. Wir nutzen diese Methode später für das Verfeinern der Grundstellungsübung.

Nachdem Dein Hund gelernt hat, Deiner Hand in die Grundstellung zu folgen, fangen wir damit an den Schwierigkeitsgrad etwas zu erhöhen.

 

Schritt 11

Wiederhole die Schritte 1 bis 10, aber dieses mal bewege Dich schneller in die aufrechte Position zurück. Der Hund soll lernen auch ohne Futter vor seiner Nase in die richtige Position zu gelangen. Beobachte Deinen Hund in dieser Phase sehr genau, denn es ist wichtig, dass Dein Hund versteht wo die Grundstellung ist, bevor wir mit dem Abbau von Körperhilfen beginnen können. Hat Dein Hund mit den schnelleren Bewegungen Schwierigkeiten, verlangsame die Übung wieder.

Dein Hund sollte nach 1-2 Wochen in der Lage sein, selbstständig und sicher in die Grundstellung zu gelangen wenn Du dies mehrmals pro Tag für einige Minuten trainierst. Sobald das erreicht ist, geht es weiter mit dem nächsten Schritt.

Zum ÜberblickZurück zu Teil 1 von 4Weiter zu Teil 3 von 4

 

Leave a reply